Refill

Refill Hoyerswerda
Vision: Einzelhändler/Öffentliche Einrichtungen/“Geschäfte“ etc. aller Art in Neu- und
Altstadt bieten kostenlos das Nachfüllen von Leitungswasser (zum Mitnehmen) in mitgebrachte Flaschen an.
Projektziel: Die Weitergabe und das Bekanntmachen der Idee von Refill Deutschland
steht im Vordergrund. Einhergehend damit sollte der öffentliche Raum zu einem großen Trinkwasserbrunnen mutieren. Von allen für alle. Die Stationen werden der interaktiven Karte von Refill Deutschland hinzugefügt.
Benötigte Ressourcen: Bereitschaft der lokalen Händler und Akteure, sowie Infomaterial und ein Aufkleber für jede Trinkwasserstation (beides ist über Refill Deutschland zu erhalten).
Im Vorfeld: Überzeugungskraft und ausreichend Informationen für Akteure, die
gewonnen werden sollen. Wünschenswert wäre auf ein bestehendes
Netzwerk (siehe Gewerbering?) aufzubauen.
Mitstreiter: Intern: eine Kleingruppe (bis 5 Personen), die in Einzelgesprächen oder einem
großen Abend das Projekt und die Idee vorstellen und netzwerken/vermitteln.
Extern: jeder Gewerbetreibende in den Kernen der Alt- und Neustadt.
Nachbereitung: ein Ansprechpartner für die Teilnehmenden genügt.
Zielgruppe: Erste Ebene: Gewerbetreibende
Zweite Ebene: Jeder Bürger der Stadt, der bereits für Ressourcenschonung
sensibilisiert ist und vornehmlich Leitungswasser trinkt.
Dritte Ebene: Touristen der Stadt kriegen ein innovatives Bild vermittelt;
neugierige Bürger, denen diese Idee bisher unbekannt ist.
Keine Altersbeschränkung nötig.
Kompetenz: Interesse am Thema wecken, Notwendigkeit darstellen, mit Einfachheit der
Umsetzung werben, Betreuung bei Ausführung garantieren -> Informationen und Ideen anschaulich und logisch (ohne „Ideologie“) vermitteln
Kosten: Porto für Informationsmaterial und Aufkleber für Stationen
Partner: Gewerbetreibende der Stadt
Dauer: Vorbereitung bis erste Station: 2 Monate (?)
Sachliche Kurzbeschreibung: 1-5 Sätze
Zum Überleben braucht der Mensch Wasser. Das Trinkwasser in Deutschland
ist qualitativ hochwertig. Der Konsum von Leitungswasser ist
ressourcenschonend und günstig. Täglich die eigene Flasche auffüllen ist
effektiv.
„Plastikmüll vermeiden – Leitungswasser trinken – Wasserflasche auffüllen“
[Refill Deutschland]
Schritte: – Vorbereitung (Informationen zusammentragen, aufbereiten, intern vortragen)

  • Partner ausfindig machen, Gespräche vereinbaren, Projekt vorstellen
  • Ausführung (Aufkleber anbringen, Material auslegen)
  • Nachbereitung (Feedback einholen, Unterstützung/Ansprechpartner sein)
    Folgeprojekte:Tag des Wassers (22.März) mit Aktionen beleben
    Flaschen mit Design der Stadt?
    Ansprechpartner: Juliane Mietzsch