Foto: Katrin Demczenko

Fahrradstadt

Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.(John F. Kennedy)

Wir wollen mit gezielten Aktionen das ökologisches Bewusstsein stärken, den CO2-Ausstoß verringern und damit einen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz leisten. Wir wollen die Stadt unterstützen, das Radfahren in unserer Stadt attraktiver zu machen, für ihre Bürger, für Touristen und für die Umwelt.

Hoyerswerda entwickelt sich zu einer Beispiel gebenden fahrradfreundlichen Stadt

Ein Erlebnis für die Einwohner der Stadt Hoyerswerda, Gäste und touristische Besucher der Stadt und des Lausitzer Seenlandes

Aufbauend auf dem analysierten Entwicklungsstand der „Fahrradfreundlichkeit“ Hoyerswerdas werden aus Ideen zur Verbesserung konkrete Vorschläge an Entscheidungsträger herangetragen und Projekte angeschoben. Die „Fahrradstadt Hoyerswerda“ wird dabei nicht als abzuschließendes Projekt, sondern als Prozess gesehen, den es transparent zu kommunizieren gilt.

Was ist eine „Fahrradfreundliche Stadt“

  • überdurchschnittliche Bedeutung des Radfahrens
  • verkehrspolitische Begünstigung des Radfahrens
  • besonders vorteilhaft für Senioren, Menschen mit Handicap und Kinder

    Warum wollen wir eine Fahrradstadt (FS) werden?

  • Lage der Stadt im ebenen Land
  • theoretischer Ansatz: Brückenschlag-Konzept
  • Grüner Saum (Projekt der Kulturfabrik)
  • bereits hoher Anteil des Radfahrens
  • sternförmige Routen ins Umland in alle Himmelsrichtungen möglich
  • Fern-Radwege kreuzen oder tangieren die Stadt
  • Sportvereine z.T. mit dem Radfahren verbunden
  • Verkaufsstellen & Beratung/ Reparatur/ Wartungen vorhanden
  • Rad-Event beim „Kunstlandstrich“ der Kulturfabrik hat Tradition
  • FS bringt Vorteile für Einwohner, Gäste und Touristen
  • FS bringt Vorteile für Natur und Umwelt und Gesundheit jedes Einzelnen
  • FS ist eine Marketing-Säule, wirkt wirtschaftsfördernd

    Visionen

  • fahrradfreundliche Radwege (Belag, Breite, Sicherheit)
  • auffallende Kennzeichnung/Beschilderung
  • Fahrradgaragen, Fahrradabstellplätze, Fahrradparkplätze
  • Lastenfahrräder, Wirtschaftsfahrräder kommen zum Einsatz
  • Rikscha-Stadtführer
  • Fahrrad-Events praktizieren
  • Reparaturstützpunkt zur Selbsthilfe

    Der Weg zur Fahrradstadt

  • Straßenname
  • Belagart, Belagzustand, Schilder
  • Geeignet für Fahrräder, auch für Kinder sicher, Behinderte, Touristen
    auch Bestandsaufnahme der Fußgängerwege
  • Nutzung, Markierung, Beleuchtung
  • Fotos
  • Attraktionen, Bemerkung

Kontakte mit der Stadt
Erstes Gespräch am 17. September 2020 mit Frau Wittkowski (unter anderem Sachbearbeiterin Verkehrsleitplanung im Planungsamt) zum Thema Fahrradstadt Hoyerswerda
Teilnehmer: Frau Gesine Wittkowski, Marita Gatzlaff, Gerhard Walter Janina Gräser, Frank Sinapius
Es gab viele wertvolle Tipps, wie wir vorwärts gehen können.
Wichtigster Ansatz: Studium des Radverkehrskonzepts der Stadt Hoyerswerda von 2008,
Darauf aufbauend gibt es das
Nächste Gespräch: geplant am 24.03.2021

Die touristischen Radwege in unserer Region mit Broschüre:

Krabatradweg

Elsterradweg

Bergbautour

Spreeradweg

Weitere Links

Stadtradeln
Gruppe Radfahren in Hoyerswerda und Umgebung
EFRE-Projekte

Radverkehrskonzept Sachsen 2019

Entwicklung der touristischen Infrastruktur

Radwandern

Karte Radwandern in der Lausitz

Landkreis Bautzen: GEO Web-Portal inklusive Luftbild für überregionalen Radwege

Menü